WP-Memory-Usage256M

WordPress Memory Limit erhöhen

Bei vielen Providern ist das Memory Limit sehr niedrig ausgelegt um Server Ressourcen zu sparen. Dieses kann entweder direkt in der php.ini hoch gesetzt werden oder aber auch über die wp-config.php.
Vor allem wenn man “normalen” Webspace angemietet hat steht einem die erste Variante selten zur Verfügung. Das bedeutet für den Blogger, dass er sich entweder im Vorfeld schlau macht oder hofft das die zweite Möglichkeit funktioniert.

Generell sollte man bei der Wahl des Webspaces bedenken, dass ein CMS mehr Leistung benötigt als eine statische Website und deshalb im Vorfeld solche Faktoren prüfen.

Häufig äußert sich das Problem mit einem zu niedrigen Memory-Limit im Admin-Backend vom WordPress, unmittelbar nachdem man ein Plugin aktiviert hat. Es kann vorkommen, dass das Backend nicht mehr lädt und nur eine leere Seite oder eine Fehlerseite anzeigt. Um dieses Problem temporär zu lösen muss man das Verzeichnis des Plugins umbenennen und das Backend lädt wieder. Eine dauerhaft Lösung bringt nur ein höheres Memory Limit.

1. Memory Limit über die php.ini erhöhen:

  1. Als erstes muss man die php.ini Datei finden und öffnen.
  2. Nun nach  memory_limit = 16M ; Maximum amount of memory a script may consume (16MB) suchen
  3. Den Wert 16 oder was auch immer dort steht auf den gewünschten Wert erhöhen. 64 sollte unter normalen Umständen ausreichen.
  4. Die php.ini speichern und schließen. Im Anschluss den Server neu starten

2. Memory Limit über WordPress erhöhen

Diese variante funktioniert leider nicht bei allen Providern kann aber die letzte Möglichkeit darstellen WordPress zum laufen zu bringen, ohne den Anbieter wechseln zu müssen. Auf einen Versuch kommt es an und der Test ist schnell durchgeführt.

  1. Die wp-config.php im WordPress Root-Verzeichnis öffnen
  2. An beliebiger Stelle folgende Zeile einfügen define(‘WP_MEMORY_LIMIT’, ’64M’);
  3. Die Datei speichern und fertig!

Ob die Änderungen gegriffen haben kann man mit dem kleinen Plugin WP-Memory-Usage überprüfen.

windows8.1-preview

Windows 8 fertig gestellt

Microsoft hat bekannt gegeben, dass Windows 8 nicht mehr verändert wird und fertig für die Produktion ist. Bereits am 15. August sollen MSDN-Kunden Windows 8 bekommen.

Endkunden müssen sich länger gedulden. Diese werden vermutlich erst im Oktober bedient.

Zu den auffälligsten Änderungen gehört die neue Benutzerführung, das Metro Design, wie es von den Windows Phone 7 schon bekannt ist. Der Benutzer soll aber auf eine herkömmliche Version wechseln können.
Außerdem wird der Windows Store eingeführt. Dieser bietet Apps ab 1,49 Euro an. Wie groß das Angebot bei Release sein wird muss abgewartet werden. Gabe Newell von Valve hatte vor kurzem seine Bedenken zum Windows Store geäußert, er scheint ihn als direkte und starke Konkurrenz zu Steam zu sehen.

Firefox Passwörter retten

Ich habe mich in der Vergangenheit bei einem Online-Shop angemeldet und ewig nichts mehr gekauft. Leider wusste ich das Kennwort nicht mehr. Das zurück setzen des Passworts hat nicht auf anhieb funktioniert und deshalb habe ich nochmal den Firefox in betrieb genommen. Siehe, das Passwort war dort noch gespeichert!

Aus dem Firefox gespeicherte Kennwörter retten ist leichter als man vermuten würde.

  1. Als erstes startet man Firefox und ruft die Einstellungen auf.
  2. Nun klickt man auf den Reiter Sicherheit.
  3. Im unteren Feld gibt es den Button “Gespeicherte Passwörter”
  4. Im folgenden Fenster muss man nur noch auf den Button “Passwörter anzeigen” klicken

Im Anschluss kann man die fehlenden Passwörter einfach in der Liste suchen.

S-ATA AHCI unter Windows 7 / Vista nachträglich aktivieren

Wenn während der Installation von Windows 7  der S-ATA Controller im IDE-Modus war startet Windows 7 mit einem Bluescreen wenn man die Einstellung im BIOS auf AHCI ändert.
Dieses Verhalten kann man leicht verhindern, in dem man vor der Änderung im Bios einen Registrierungswert anpasst.

  1. Start -> Ausführen -> regedit
  2.  Pfad öffnen: HKEY_LOCAL_MACHINESystemCurrentControlSetservicesmsahci
  3. Den Wert Start auf “0″ setzen. Dadurch werden beim nächsten Start von Windows die AHCI-Treiber automatisch geladen.
  4. Im BIOS SATA-Modus auf AHCI umstellen

Autologin bei Windows 7, Windows Server 2008 und Windows 2008R2

Wenn der Server Mitgleid einer Domäne ist wird der Haken nicht angezeigt, in dem Fall muss man in der KOmmando-Zeile folgenden Befehl ausführen:
reg add “HKLMSOFTWAREMicrosoftWindows NTCurrentVersionWinlogon” /v AutoAdminLogon /t REG_SZ /d “1″ /f

  1.  Start -> Ausführen -> “control userpasswords2
  2. Den Haken bei Benutzer muss Anmeldename und Passwort eintippen entfernen.
  3. Fenster mit OK verlassen und die Daten des Benutzers eingeben, welcher angemeldet werden soll.

Offline-Dateien per Gruppenrichtlinie deaktivieren

Um die Offline-Dateien über die GPO zu verbieten sind nur wenige Schritte notwendig.

1. Gruppenrichtlinienveraltung starten und Default Domain Policy beabeiten

2. Folgenden Zweig öffnen (Benutzer oder Compuer wählen): Computerkonfiguration
- Administrative Vorlagen
- – Netzwerk
- – - Offlinedateien
- – - – “Verwendung von Offlinedateiordnern verhindern”

3. Einstellungen wie gewünscht anpassen

Cyanogenmod 7 auf HTC Legend

Ich habe seid etwa 1,5 Jahr ein HTC Legend, welches ich zunächst mit dem original ROM genutzt habe. Die Update Politik von HTC ist aber leider, wie bei den meisten anderen Herstellern sehr bescheiden!

Also habe ich nach etwa 7 Monaten nach Alternativen gesucht und bin auf verschiedene ROMs gestoßen. Den mit Abstand besten Eindruck hinterließ Cyanogenmod 7 auf mich. Der Webauftritt ist professionell und es liegt eine große Community vor. Ein weiterer Grund sind die hervorragenden Anleitungen, welche das flashen sehr genau erklärt.

Was man bei den ganzen tollen Features nicht vergessen darf, ist dass die Hersteller Garantie verfällt wenn man Custom ROMs zum Einsatz bringen möchte. An den Gedanken habe ich mich sehr schnell gewöhnt und da ich bisher noch nie Probleme mit einem defekten Handy hatte war dies kein Anlass das flashen nicht durchzuführen.

Ich habe mich 1 zu 1 an die zahlreichen Anleitungen gehalten und hatte in der Folge auch keine Probleme mit dem Gerät. Alle Funktionen konnte ich wie gewohnt nutzen. Nach dem flashen des Custom ROM ist aber HTC Sense nicht mehr verfügbar, dass heißt wer auf diese Features nicht verzichten kann, muss die veraltete Android Version in Kauf nehmen. Die meisten HTC Sense Funktionen lassen sich problemlos über Apps realisieren, diese bieten teilweise sogar wesentlich mehr Komfort.

Im ganzen kann ich sagen, dass ich das flashen zum Cyanogenmod 7 nicht bereut habe. Ich habe so ein aktuelles und möglichst sicheres Android im Einsatz, welches vom Funktionsumfang deutlich über dem herkömmlichen letzten original HTC ROM liegt.

Cyanogenmod 7 HTC Legend

Cyanogenmod 7 HTC Legend

IT-Tipps und News